Deutsche Schule St. Petersburg

Deutsch-Russische Begegnungsschule

DSP zu Besuch im SOS-Kinderdorf

In unserer Schule hat sich eine gute Tradition etabliert: Ein Teil der Gelder, die beim Adventsbazar und beim Flohmarkt gesammelt werden, wird zur Wohltätigkeitszwecken den Kinderorganisationen übergeben, die diese Art der Unterstützung brauchen. Wir finden, dass das Anerziehen einer sozialen Verantwortung bei unseren Kindern durch konkrete Taten ganz wichtig ist.SOS Kinderdorf Puschkin_02_06_2017_307r_1490x993

 

Mehrere Jahre halfen Kinder und Eltern aus unserer Schule den kleinen Patienten des Kinderkrankenhauses Nr. 1. Dieses Jahr wurde es entschieden, das SOS-Kinderdorf zu unterstützen.

Dieses Dorf wurde vor 17 Jahren gebaut. Natürlich entsteht immer wieder die Notwendigkeit, die Inneneinrichtung der Häuser auszutauschen, die mit der Zeit kaputt geht. Dank unserer finanziellen Unterstützung konnte eine der Familien einen neuen Gasherd in ihr Haus bekommen.

Der Rest des Geldes wurde für die Unterstützung der Teilnahme von Jekaterina (einem Mädchen, das in diesem Dorf wohnt) an dem internationalen Projekt „Wind und Wellen“. Dank der Unterstützung seitens einiger Sponsoren und unserer Schule kann Jekaterina ihren Traum verwirklichen und an einer Lernreise auf dem Segelschiff „Roald Amundsen“ teilnehmen, die im Sommer dieses Jahres im Rahmen eines Jugendaustausches zwischen Russland und Deutschland stattfinden wird.Wir baten Jekaterina darum, in diesem Herbst in unserer Schule vor den Kindern mit einem Bericht über diese Reise aufzutreten.

Diese Reise ins SOS-Kinderdorf am 02. Juni hinterließ sehr warme Erinnerungen in den Seelen sowohl der Kinder als auch der Erwachsenen.

Ludmila Litvinova,
Vorsitzende des Elternbeirates
Share