Deutsche Schule St. Petersburg

Deutsch-Russische Begegnungsschule

Landeskundliche Fortbildung in Lübeck

Für die Lehrkräfte der Deutschen Auslandsschule Sankt Petersburg werden jedes Jahr verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten angeboten. Im Herbst dieses Jahres nahm ich am Fortbildungskurs in Lübeck zum Thema „Aktuelle Landeskunde intensiv – Schwerpunkt: Aktuelle deutsche Sprache“ teil. Der Fortbildungskurs fand vom 23.09.18 bis 29.09.18 statt und wurde von der Deutschen Auslandsgesellschaft (DAG) für Deutschlehrkräfte aus Estland, Lettland, Norwegen, Polen, Russland und Schweden organisiert.

IMG-20180930-WA0002

Die Deutsche Auslandsgesellschaft (DAG) gehört zu den offiziellen Mittlerorganisationen des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland und ist für Fortbildung für Deutschlehrkräfte aus Nord- und Nordosteuropa zuständig. Die Hauptaufgabe der Deutschen Auslandsgesellschaft besteht in Fortbildung in aktueller Landeskunde für Deutschlehrkräfte aus Nord- und Nordosteuropa.

Insgesamt haben 13 Teilnehmer am Fortbildungskurs teilgenommen. Das Kursprogramm bestand aus 38 Stunden mit folgenden Schwerpunkten: Deutsche Sprache – Deutsche Literatur – Methodik und Unterrichtsmittel (zum Schwerpunkthema) – Informationen über aktuelle Entwicklungen in Deutschland – Hospitation an einer deutschen Schule – Landeskundliche Exkursion.

Das Tagungsprogramm enthielt:

  • Vorträge / Workshops zum Thema des Kurses (z.B. folgende Vorträge: „Anmerkungen zur deutschsprachigen Literatur der letzten Jahre“ von Hans-Ulrich Neitzel, „Schatten der Vergangenheit“ von Joachim Bussiek sowie Workshops: „Märchen im DaF-Unterricht“ von Karen Springer, „Digitales Deutsch“ von Martin Herold);
  • Kleingruppenarbeit in zwei Gruppen zur Sprache, Landeskunde und zu aktuellen Themen mit Lehrkräften aus Lübeck und Umgebung;
  • Außerdem war für uns die Möglichkeit eines Schulbesuches mit Hospitationen im Unterricht und Gesprächen mit Lehrkräften bereitgestellt;
  • Interessant waren Erkundungs- oder Interviewaufgaben, die von den Kursteilnehmern in Buddenbrookhaus und auf den Straßen der Stadt Lübeck erledigt wurden;
  • Stadtrundgänge durch Lübeck und Hamburg, Besuch einer kulturellen Veranstaltung – das alles hat uns die Möglichkeit gegeben, Deutschland, deutsche Kultur und alltägliches Leben noch näher kennen zu lernen.

Ich möchte mich herzlich bei der Deutschen Auslandsgesellschaft für ein so interessantes und inhaltsreiches Programmangebot bedanken.

Marina Kolevatova

Share