Deutsche Schule St. Petersburg

Deutsch-Russische Begegnungsschule

Russland Nordwest feiert 10 Jahre PASCH

St. Petersburg ist eine “PASCH-Hochburg”. Allein in der Stadt gibt es 22 PASCH-Schulen – davon bieten 19 das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz an, so viele, wie in keiner Stadt der Welt. Dieser Erfolg der Initiative “Schulen – Partner der Zukunft” (PASCH) wurde am 24. April im Rahmen der Deutschen Woche in St. Petersburg gefeiert.

IMG_7735

Schülerinnen und Schüler aus den DSD-Schulen, der Deutschen Schule St. Petersburg und den Fit-Schulen, die vom Goethe-Institut betreut werden, nahmen zunächst an den Workshops Poetry Slam, “PASCHessen”, “PASCH aus Ton”, “PASCHmusik”, “PASCHnachrichten” und “Jugend debattiert international” teil. Im Rahmen eines Festaktes stellten die jungen Deutschlernenden dann die Ergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit vor.

Anwesend bei diesem PASCH-Tag, der in der Deutschen Schule St. Petersburg stattfand, waren die Generalkonsulin St. Petersburgs, Dr. Eltje Aderhold und eine Vertretung aus dem deutschen Konsulat in Kaliningrad, eine Vertreterin des örtlichen Bildungskomitees, alle PASCH-Partner vor Ort sowie zahlreiche Gäste der PASCH-Schulen aus der Region Russland Nordwest und auch einige PASCH-Alumni, die bereits ihre Schullaufbahn an von der Bundesrepublik geförderten Partnerschulen erfolgreich abgeschlossen haben.

PASCH-Partner noch mehr zusammengewachsen

“Am schönsten war für mich an diesem Tag, dass alle Mittler etwas gemeinsam auf die Beine gestellt haben und wir dadurch noch mehr zusammengewachsen sind,” meinte Gerd Fennefrohn, Fachberatung für Deutsch der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), die die DSD-Schulen und die Deutschen Schule St. Petersburg betreut, am Ende der Veranstaltung. Zur Melodie des Schlagerklassikers “Marmor, Stein und Eisen bricht” hatte eine Gruppe eines Workshops eine kleine PASCH-Hymne geschrieben und aufgeführt. Und so gingen viele beglückt und mit dem Ohrwurm “Weine nicht, wenn der Regen fällt – Pasch/Pasch – Pasch/ Pasch” im leichten Petersburger Regen nach Hause.

PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamts, dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz.

Quelle: Gerd Fennefrohn, Fachberater für Deutsch in St. Petersburg; bva.bund.de

Weitere Fotos der Veranstaltung sind hier dargestellt.

Share