Deutsche Schule St. Petersburg

Deutsch-Russische Begegnungsschule

Wir sagen “Herzlich willkommen”!

Das Team der Deutschen Schule Sankt Petersburg besteht aus motivierten und engagierten Lehrkräften. In diesem Jahr konnten wir das Team mit den folgenden neuen Kolleginnen und Kollegen erweitern.Wir haben sie nach den ersten Wochen nach ihren Eindrücken gefragt.

Svetlana Beglova (Sport)

bsf6DeC4B9AIch bin in Pskov geboren, wo mein Vater als Militärarzt tätig war. Als ich 8 Jahre alt war, zog meine Familie nach Ekaterinburg um.

Im Sportunterricht besuchte meine Klasse ein Schwimmbad, so lernte ich schwimmen. Meine ganze Kindheit und Jugend widmete ich dem Schwimmen, ich besuchte eine Schule mit dem Schwerpunkt Sport, hatte zwei Mal Training jeden Tag, 6 Tage pro Woche. Das war ein nicht leichtes, aber sehr spannendes und abwechslungsreiches Leben.

Später studierte ich Germanistik an der philologischen Fakultät der Uraler Universität. Nach dem Uni-Abschluss war ich im Konzern „Kalina“ in der Versorgungabteilung beschäftigt. Später wurde ich für eine ähnliche Stelle nach Sankt Petersburg eingeladen.

Nachdem ich zwei Kinder bekommen hatte, entschloss ich mich einen anderen Job zu finden, damit ich mehr Zeit meiner Familie widmen konnte. Ich machte eine Umschulung für Sportlehrer an der Sankt Petersburger Akademie der postgradualen pädagogischen Bildung und arbeitete als Sportlehrerin in Kindergärten und Schulen, als Trainerin und Yoga-Teacher in Fitness-clubs.

Jetzt unterrichte ich Sport und sportverbundene AGs in der DSP. Ich fühle mich sehr wohl in der Schule, das ganze Kollegium sowie die Schülerinnen und Schüler sind nett, hilfsbereit und freundlich.

Walter Friesen (Englisch, Geschichte und Erdkunde)

Lebenslauf W.Friesen-000Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

geboren und aufgewachsen bin ich Kasachstan und mit 9 Jahren nach Deutschland gekommen.

Nach dem Abitur (Detmold) und dem Zivildienst (bei Berlin) habe ich in Bielefeld und Essex (Erasmus Stipendium in Colchester, England) Englisch und Geschichte studiert.

Nach dem Referendariat (Sek. I/II) durfte ich in Herford, am Königin-Mathilde-Gymnasium arbeiten. Es ist, im Vergleich zur Deutschen Schule St. Petersburg, eine große Schule und ich habe mich da sehr wohl gefühlt. Der Reiz ins Ausland zu gehen war irgendwann dann aber doch sehr groß, so haben wir uns als Familie für St. Petersburg entschieden.

Die Stadt ist wunderschön und der Start war gut. Die Kollegen sind sehr freundlich und kooperativ.

An der DSP unterrichte ich Englisch, Geschichte und Erdkunde. Die kleinen Klassen ermöglichen einen sehr guten Kontakt zu den Schülern und das Fördern jedes Einzelnen.

Wir freuen uns als Familie auf die Zeit in St. Petersburg.

Maria Kobzeva (Klassenleiterin der 1. Klasse)

F1y1U_croper_ruIch bin 33 Jahre alt und komme aus Penza. Nach meinem Schulabschluss habe ich an der Pädagogischen Universität namens W. G. Belinski studiert. Anschließend verbrachte ich ein Jahr mit dem internationalen Kulturaustausch-Programm  in Deutschland.

An  der Deutschen Schule arbeite ich seit der Eröffnung im Jahre 2009, zuerst im Kindergarten als Erzieherin. Im Jahre 2010 wechselte ich an die Schule und arbeitete dort als Grundschullehrerin bis 2015. Während dieser Zeit habe ich einige pädagogische Fortbildungen in Russland, Finnland und Deutschland absolviert und viele Erfahrungen gesammelt.

Vom September 2015 bis Februar 2018 war ich im Mutterschutzurlaub.

Ab August 2018 bin ich wieder an der Schule tätig. Ich bin die Klassenlehrerin der Klasse 1 und unterrichte Deutsch als Zweitsprache, Mathematik, Sachunterricht und Ethik.

Mein erster Eindruck von der Klasse war sehr positiv. Viele Kinder waren noch ängstlich am 1. Tag, aber gleichzeitig habe ich bei vielen Kindern Freude in den  Augen gesehen. Und das hat mich inspiriert! Die Übernahme einer ersten Klasse ist eine große Herausforderung, aber auch sicher etwas Wunderbares!

Viktoria Tolokonzeva (Stellv. Klassenleiterin der 1. Klasse)

IMG_8790Ich bin in Gomel/Weißrussland geboren und habe das pädagogische Institut für Fremdsprachen in Minsk absolviert.

Meine pädagogische Erfahrung beträgt über 25 Jahre. Ich habe in der Schule in Witebsk/ Weißrussland und in einem deutschsprachigen Kindergarten als Deutschlehrerin gearbeitet. Ich habe an verschiedenen Seminaren, Hospitationen, Fortbildungen und internationalen Konferenzen in Deutschland und in anderen Ländern teilgenommen.

Die letzten vier Jahre war ich im Deutschen Kindergarten bei der Deutschen Schule in St. Petersburg tätig und jetzt arbeite ich in der 1.Klasse als Grundschullehrerin.

Die Kinder unserer Klasse sind sehr unterschiedlich, besonders und interessant. Wir wollen unseren Schülern helfen, eigene Bedürfnisse und Vorstellungen auszudrücken, um die erforderlichen Fähigkeiten entwickeln zu können. Zusammen mit den Kindern und Eltern entdecken wir diese neue Schulwelt!

Allen unseren Kolleginnen und Kollegen sagen wir “Herzlich willkommen!”

Willkommen im rustikalen Stil

Share