Deutsche Schule St. Petersburg

Deutsch-Russische Begegnungsschule

DSP-Sportler trafen sich mit Fußballspielern aus Schalke 04

Wissen sie, wie man die Begriffe „Abseits“ oder „indirekter Doppelpass“ ins Russische übersetzen kann? Die Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule haben das vor kurzem erfahren.

Am 12. April 2019 besprachen sie die Fußballvokabeln mit dem mehrfachen Nationalspieler und Ex-Profi bei FC Schalke 04 Olaf Thon und dem Nachwuchskoordinator des FC Schalke 04 Bodo Menze bei der Veranstaltung „Kicken wie auf Schalke“. Im Rahmen der 16. Deutschen Woche präsentierten unsere Gäste das neue Fußballwörterbuch, das Herr Menze, der vom Studium her ein Linguist ist, geschrieben hat.

IX8F9981

Die Veranstaltung bestand aus zwei Teilen. Zuerst trafen sich die Gäste mit unseren Schülerinnen und Schülern im Bewegungsraum der Schule, danach fuhren wir zusammen zum Petrovsky-Stadion, wo die professionellen Fußballspieler ein Training für Lernenden durchführten.

Die Generalkonsulin Dr. Eltje Aderhold dankte in ihrer Begrüßungsrede den beiden Vertretern des Schalke-Teams, dass sie Zeit fanden, die Deutsche Schule zu besuchen, obwohl sie in Deutschland sehr beschäftigt sind.

Ihren Auftritt begannen die Fußballer mit einer kurzen Einführung auf Russisch, die das Publikum mit großer Freude hörte. Danach erzählten Herr Thon und Herr Menze über ihre Fußballkarieren.

Der Vortrag selbst wurde in Form eines interaktiven Spiels gehalten. Unsere Gäste nannten die Buchstaben des deutschen Alphabets, und die Schülerinnen und Schüler mussten sich ein Fußballwort für diesen Buchstaben überlegen, es erklären und ins Russische übersetzen. Manchmal stellten die kleinen Fußballfans so knifflige Fragen, als ob wir alle an einer Vorlesung an der Fußballakademie waren und nicht an der Deutschen Schule.

Einige Begriffe zeigte Herr Thon in der Praxis. Wir sahen also ein Luftduell zwischen ihm und dem Zehntklässler, als er dem Weltmeister Kopfbälle zupasste. Wie Herr Menze sagte, sind Fußballspiel und Vokabellernen ganz ähnliche Prozesse: Man muss jeden Tag Praxis üben, um ein gutes Niveau zu erreichen.

Der Vortrag fand in einer sehr freundlichen Atmosphäre statt. Sowohl die Gäste als auch die Schüler waren ein bisschen traurig, den Bewegungsraum zu verlassen. Aber uns erwartete schon das Hauptereignis des Tages – ein richtiges Fußballtraining in einem richtigen Stadion!

Im Petrovsky-Stadion teilten sich die Schulkinder in vier Teams auf und begannen nach einem kleinen Aufwärmtraining die Strafstoßtechnik zu üben.

Am Ende des Trainings spielten die Teams parallel zwei Freundschaftsspiele. Das erste endete mit einem Unentschieden 2:2, und im zweiten Spiel konnte der Sieger ermittelt werden – 2:1. Das unterlegene Team musste 10 Liegestütze machen.

Alle Teilnehmer des Treffens erhielten Urkunden und Wimpel mit den Symbolen von Schalke 04 und Autogramme von Bodo Menze und Olaf Thon. Um 12:30 Uhr war es Zeit, wieder zur Schule zu fahren.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für die hervorragende Kommunikation und freuen uns auf weitere Treffen dieser Art.

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie hier in unserem Fotoalbum.

 

Daria Illarionova,
Spezialistin für Öffentlichkeitsarbeit
Share