Deutsche Schule St. Petersburg

Deutsch-Russische Begegnungsschule

DSP nahm wieder an der Bildunsmesse didacta teil

Die Fortbildung der Lehrer und die Präsentation der Schule spielen auf den verschiedenen internationalen Veranstaltungen eine wichtige Rolle im Schulentwicklungsprozess. Eine gute Gelegenheit frische Ideen in Sachen Bildung zu finden und mit den   Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt zu kommunizieren, bekamen die Vertreter der Deutschen Schule Sankt Petersburg auf der didacta 2019 in Köln.

Didacta Foto hell

Als Bildungsmesse und Weiterbildungsveranstaltung findet die Didacta jährlich in Köln, Stuttgart oder Hannover statt.

Die „Didacta – Bildungsmesse“ ist die größte Fachmesse für Lehrkräfte aller Bildungsbereiche in Europa und die wichtigste Weiterbildungsveranstaltung. Über 900 Aussteller aus 53 Ländern zeigten vom 19.02.2019 bis 23.02.2019 ihre Angebote aus den Bereichen vorschulische Erziehung und Grundschule, Schule und Hochschule, neue Technologien, berufliche Bildung, Ministerien, Institutionen und Organisationen.

Neben der Ausstellung war das umfangreiche Event- und Kongressprogramm mit Foren, Workshops, Vorträgen, Seminaren und Podiumsdiskussionen ein absolutes Highlight.

Die ZfA hat einen großen Bereich in der Halle 8 eingenommen. Das war eine gute Gelegenheit, unsere Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Welt kennenzulernen und zu kommunizieren. Unsere Schule hat sich gemeinsam mit der Deutschen Schule Moskau an einem Stand präsentiert.

Ein wunderschöner Samowar, verschiedene Werbemittel, bunte Plakate, leckere Suschki, nette Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und informationsreiche Präsentationen der beiden Schulen haben bei den Besuchern großes Interesse geweckt.

Viele Lehrkräfte, Studenten und Interessierte haben unseren Stand besucht und haben auch großes Interesse an der Arbeit sowie an einem Praktikum in Russland gezeigt.

Das war ein gutes Zeichen dafür, dass die Arbeit und Bildung an der Deutschen Schule Sankt Petersburg interessant und unvergesslich bleibt. Einige ehemalige Lehrkräfte, Praktikanten und Schüler haben uns ebenfalls besucht.

In verschiedenen Hallen haben wir die Materialien und Möbel für die Kindergärten und Schulen, sowie aktuelle Lehrbücher und Literatur, Lernsoftware und Apps, Präsentationstechniken und Einrichtungen für die naturwissenschaftlichen Räume betrachtet und verschiedene Anbieter für andere Dienstleistungen, wie Catering, besucht.

Wir haben mehrere Gespräche mit verschiedenen Produzenten und Lieferanten geführt und zahlreiche Erfahrungen gesammelt.

Das war für uns vor dem Umzug ins neue Gebäude sehr nützlich.

Die Ausstellung ist auch zu einem Platz geworden, an dem die jungen Leute ihre Meinung äußern können. Im Laufe von zwei Tagen wurde ein Schülerstreik durchgeführt. Der Schwerpunkt war Umwelt. Schülerinnen und Schüler protestierten für den Umweltschutz und besuchten an diesen Tagen keine Schule.

Sie arbeiten in einer Schule, in einer Kita oder in einer weiteren pädagogischen Einrichtung? Sie sind Ausbilder oder wollen als Elternteil Ihrem Bildungsauftrag nicht mehr einfach nur gerecht werden?

Dann finden Sie alles, was Sie für ein effizienteres und optimiertes Lernen und Lehren in Ihrer Arbeitswelt oder Ihrer Familie benötigen, auf der Didacta 2020 in Stuttgart.

 

Galina Krasnova,
Koordinatorin der Ganztagsschule
Share