Deutsche Schule St. Petersburg

Deutsch-Russische Begegnungsschule

Inklusion an der DSP: Andersartigkeit als Bereicherung

Was ist Inklusion?

„Inklusive Bildung bedeutet, dass allen Menschen – unabhängig von Geschlecht, Religion, ethnischer Zugehörigkeit, besonderen Lernbedürfnissen, sozialen oder ökonomischen Voraussetzungen – die gleichen Möglichkeiten offen stehen, an qualitativ hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre Potenziale zu entwickeln.“

(aus: UNESCO (2014): Inklusion – Leitlinien für die Bildungspolitik 2014)

Marian Indlekofer 2013

Marian Indlekofer 2013

Inklusion in den Deutschen Auslandsschulen

„Die inklusive Bildungsidee bzw. ein menschenrechtsbasierter Inklusionsbegriff schließt eine separierende Schulstruktur aus, die je nach bestimmten kategorialen Etikettierungen von SchülerInnen sortiert, und forciert die Etablierung eines gemeinsamen Schulwesens, einer „Schule für alle“, in der alle SchülerInnen gemeinsam lernen“ (Bericht zur Auswertung der Inklusionskonzepte der Deutschen Auslandsschulen, 2018). Es geht daher darum, dass nicht das Individuum der ‚Anpassung‘ bedarf, sondern das System sich der Individualität und Heterogenität seiner SchülerInnen anpassen muss.

Auch die Deutschen Auslandsschulen sollen Inklusionskonzepte für das eigene System erarbeiten und Überlegungen anstellen, wie sie mit der immer größer werdenden Vielfalt der Schülerinnen und Schüler umgehen und ein entsprechendes Bildungsangebot bereitstellen können (vgl. Bundesverwaltungsamt, 2016).

Inklusion an der DSP

Bei uns lernen Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft gemeinsam. Verschiedene Sozialisationserfahrungen, Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, Lernbiographien, Lerntypen, Lerntempi und vieles mehr sind an unserer Schule wahrzunehmen und im Kontext von Unterricht zu betrachten.

Unser Leitbild begreift Heterogenität als Chance und sieht individuelle Förderung als eine Kernaufgabe der Schule. Auf Grundlage dieser Definition haben wir uns an der Deutschen Schule Sankt Petersburg auf folgendes Verständnis von Inklusion geeinigt:

Voraussetzung für das gemeinsame Miteinander innerhalb der Deutschen Schule Sankt Petersburg ist eine Haltung von Toleranz, Respekt und Wertschätzung. Verschiedene Interessen, Bedürfnisse und Erfahrungen sind an unserer Schule Alltag. Unser Arbeits- und Lernklima akzeptiert diese „Andersartigkeit“ jedes einzelnen Kindes. Dadurch entsteht Begegnung von Menschen mit ihrer Eigenheit und Verschiedenheit. Dies sehen wir als Bereicherung an.

Die Deutsche Schule Sankt Petersburg setzt sich zum Ziel, ihre Türen auch für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Bedarf zu öffnen und einen barrierefreien und inklusiven Unterricht anzubieten (aus: Inklusionskonzept DSP).

Share